Guitarmaniacs.de - die weltweit grösste Gallery für Gitarre und Bass.
Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Gewünschter Username
Ihre E-Mail-Adresse
Gefundene Datensätze: 10
Suchen in TitelText
Guitarmaniacs.de | Gitarre & Bass GalleryGuitarmaniacs.de | Gitarre & Bass GalleryGuitarmaniacs.de | Gitarre & Bass GalleryGuitarmaniacs.de | Gitarre & Bass GalleryGuitarmaniacs.de | Gitarre & Bass GalleryGuitarmaniacs.de | Gitarre & Bass GalleryGuitarmaniacs.de | Gitarre & Bass GalleryGuitarmaniacs.de | Gitarre & Bass GalleryGuitarmaniacs.de | Gitarre & Bass GalleryGuitarmaniacs.de | Gitarre & Bass Gallery

        Neu   Index->Sponsored->Noname->Fantastic->Mr Ad



Noch so ein Fehlkauf der im Keller schmort und für nicht mehr als drei Akkorde benutzt wurde. Das Ding habe ich in der Bucht geschossen und selbst das Porto reut mich. Der Klang stählern und blass. Der dünne Hals in einem v ...

Mr Ad



Mitglied seit: 03.04.2013
Zuletzt online: Heute

       Index->E-Gitarre (6-saitig)->Framus->Thinline->Jazz-O-Rama



Framus 5/116 New Sound (TV Typ)

Die Firma Framus (Fränkische Musikinstrumentenerzeugung Fred Wilfer KG) wurde am 1. Januar 1946 von dem Instrumentenbauer Fred Wilfer in Erlangen gegründet. 1954 bezog Framus neu errichtete Produktionsstätten in Bubenreuth und wuchs in den 60er Jahren zum größten Gitarrenhersteller Europas. Die Modellbezeichnungen erbrachten so fantasievolle Namen wie Atlantic, Hi Fi Six, Fret Jet, Television ...


Jazz-O-Rama



Mitglied seit: 16.12.2012
Zuletzt online: 10.09.2017

       Index->E-Gitarre (6-saitig)->Charvel->Surfcaster->Jazz-O-Rama



Charvel Surfcaster

Bei dem Namen Charvel denken wohl die meisten, mich eingeschlossen, zunächst an hochgezüchtete Metalboliden, ausgelegt auf wahnsinnige Geschwindigkeit und brachiale Sounds. Die in Japan produzierte Surfcaster bricht dieses Klischee ganz eindeutig, mit ihr fischte man in seichteren Gewässern. 1991 wurde sie in der hier beschriebenen Form erstmals auf den Markt gebracht. Von Jahr zu Jahr wurden ...


Jazz-O-Rama



Mitglied seit: 16.12.2012
Zuletzt online: 10.09.2017

       Index->E-Gitarre (6-saitig)->Gretsch->Semi Hollow->Jazz-O-Rama



Gretsch 6120 Chet Atkins

Mit der 6120 hat Gretsch, neben der White Falcon, einen echten Gitarren-Klassiker erschaffen. Viele namenhafte Gitarristen, darunter Eddie Cochran, Duane Eddy und Brian Setzer, machten sie zu ihrem Arbeitsgerät und verhalfen ihr so zu großer Popularität. Erstmals erschien sie 1954 / 1955 mit Chet Atkins als Namensgeber und Endorser. Mittlerweile ist sie eins der variationsreichste Modelle aus dem ...


Jazz-O-Rama



Mitglied seit: 16.12.2012
Zuletzt online: 10.09.2017

       Index->Archtop->Gibson->Archtop->Jazz-O-Rama



Gibson L-50

Die Gibson L-Serie erschien 1902 und umfasst Flat- sowie Archtopmodelle. Dabei wurden Details wie gewölbte Decken und Böden aus dem Streichinstrumentenbau übernommen. Von 1919 bis 1924 leitete Lloyd Loar, ein virtuoser Mandolinenspieler seiner Zeit, die Entwicklungsabteilung bei Gibson und übernahm weitere Elemente wie F Löcher und für die aufwändiger hergestellten Modelle frei über dem Korpus sch ...


Jazz-O-Rama



Mitglied seit: 16.12.2012
Zuletzt online: 10.09.2017

       Index->E-Gitarre (6-saitig)->Gibson->SG->Jazz-O-Rama



SG Junior 1967

Von 1961 bis 1971 hergestellt, ist die SG Junior die schlichteste Ausführung ihrer Bauart. Ohne Bindings, mit einfachen Dot Inlays und minimalistisch ausgestattet, bediente sie das untere Preissegment. Ab 1965 wurden standardmäßig das Vibrola Tremolo und das große (Batwing) Pickguard montiert. Vor einigen Jahren konnte ich diese 1967er Junior im Originalzustand gebraucht kaufen, sie wurde augen ...


Jazz-O-Rama



Mitglied seit: 16.12.2012
Zuletzt online: 10.09.2017

       Index->E-Gitarre (6-saitig)->Höfner->Archtop->Jazz-O-Rama



Höfner Vice President

Die Firma Höfner, bereits 1887 von dem damals 23 jährigen Karl Höfner gegründet, kann auf eine lange Tradition zurück blicken. In den 50er und 60er Jahren enstanden wohl die meisten Gitarren Modelle und nicht zuletzt durch den Beatles Violin Bass, erlangte die Firma internationlaes Ansehen. Der Produktionsstandort und Firmensitz befindet sich mittlerweile in Hagenau. Eine weitere Produktionsstätt ...


Jazz-O-Rama



Mitglied seit: 16.12.2012
Zuletzt online: 10.09.2017

       Index->E-Gitarre (6-saitig)->Heritage->H 575->Jazz-O-Rama



The Heritage H 575

Nachdem Gibson 1984 die altangestammten Werkstätten in Kalamazoo aufgab, um die Produktion nach Nashville zu verlagern, traten einige verbliebene Gitarrenbauer das Erbe an und gründeten die Firma The Heritage. Ganz nach alter Tradition werden hier erstklassige Gitarren in weitgehender Handarbeit gefertigt. Die Hölzer sind mit das beste was der Markt bietet und werden ausschließlich massiv verbaut, ...


Jazz-O-Rama



Mitglied seit: 16.12.2012
Zuletzt online: 10.09.2017

       Index->E-Gitarre (6-saitig)->Ibanez->Archtop->Jazz-O-Rama



Ibanez 2355

Hinter der sachlich nüchternen Modellbezeichnung 2355 verbirgt sich eine ES-175 Kopie aus den frühen 70er Jahren. Den Ibanez Gitarren dieser Periode eilt ein guter Ruf voraus, die hochwertigen Kopien namenhafter amerikanischer Hersteller des aufstrebenden japanischen Konzerns waren eine ernsthafte Konkurrenz. Gibson unterstand dem Norlin Konzern und hatte mit Sparmaßnamen zu kämpfen, die sich in d ...


Jazz-O-Rama



Mitglied seit: 16.12.2012
Zuletzt online: 10.09.2017

       Index->E-Gitarren-Amps->Polytone->Combo-Transistor->Jazz-O-Rama



Polytone Baby Brute

Für viele Jazzgitarristen ist Polytone Der Amp, sozusagen der Marshall des Jazz. Sie sind in Transistortechnik gebaut und haben einen sehr naturgetreuen, warmen, druckvollen Cleansound mit fantastischen Mitten. Der nahezu winzig anmutende Baby Brute ist die Topteil Variante der Mini Brute Combo Serie. Er stammt aus den 80er Jahren und ist mit einem Kanal, was die Ausstattung betrifft, das klei ...


Jazz-O-Rama



Mitglied seit: 16.12.2012
Zuletzt online: 10.09.2017

       Index->E-Gitarren-Amps->Polytone->Combo-Transistor->Jazz-O-Rama



Polytone Mini Brute IV

By Musicians For Musicians ist die einfache Philosophie mit der die kleine kalifornischen Firma wirbt. Gegründet wurde Polytone bereits 1968 und hat schon namenhaften Playern wie George Benson, Joe Pass oder Ray Brown zu ihrem Ton verholfen. Das Besondere dieser Solid State Amps ist der einzigartige, druckvolle, warme Cleansound mit satten Bassreserven auch bei hohen Lautstärken. Dadurch eignen ...


Jazz-O-Rama



Mitglied seit: 16.12.2012
Zuletzt online: 10.09.2017
Seite [1]