Klasse Galerie zu einer wunderschönen Gitarre! Auf meiner persönlichen Hitliste liegt die Black Beauty auch ganz vorne, und vielleicht werde ich mir irgendwann auch mal so ein Traum-Instrument leisten. Bis dahin träume ich weiter und freue mich über diese schöne Story und die perfekten Fotos!

HamburgerJung70 | 03.02.2012


Wunderschöne Gitarre, feinste Galeriearbeit - wie immer und von Dir schon gewohnt. Mein Geschmack wäre zu 100Prozent getroffen, wenn das Binding und der Split-Diamond nicht gar so strahlend weiß wären. . . kann sich ja noch ändern über die Jahre. LG Omulu

Omulu | 16.12.2011


Kommentar: Vielen Dank. Ich habe mich wiederholt gefragt, ob es nicht fast besser gewesen wäre, die ´68 Authentic zu nehmen und mit der optisch gefälligeren Hardware zu versehen. Nun ist die hier aber nun mal so wie sie ist und sie ist wirklich gut. An das strahlende Weiß gewöhnt man sich, vor allem wenn man sich vor Augen hält, dass es ein 2010er und eben kein 1960er Modell ist.


Eine Gallerie wie aus dem Bilderbuch. Wenn ich den Ausdruck "Les Paul Custom" höre oder lese habe ich vor meinem geistigen Auge immer zuerst genau dieses Modell. Ich glaube ich würde mich vor Ehrfurcht gar nicht trauen diese anzufassen geschweige denn im Ü-Raum zu spielen.

Dorni | 10.08.2010


Kommentar: Ähnlich ging es mir damals 1976, als ich meine erste FENDER Strat gekauft habe. Mit den Jahren und zunehmendem Equipment wird man aber abgeklärter und nimmt auch eine GIBSON Les Paul Custom als das, was sie ist - eine Gitarre und macht mit ihr, was man kann - spielen. Mit ihr spielst Du weder besser noch sonstwas. Aber sie hat einen besonderen Klang und den kann man als Spieler wortwörtlich betonen.


Wenn dieses Gerät in meinen Besitz kommen würde, wäre wahrscheinlich der Rest meiner Sammlung überflüssig. Da werde ich mich lieber mit meinen Epiphone Custom Clone weiter beschäftigen, und in diese Richtung Träumen. Aber vielleicht werden Träume auch mal wahr. Traum Gerät, super Dokumentiert. Gruß

Reso1 | 03.07.2010


Kommentar: Träume werden bisweilen wahr. Ich habe mich schon nach einer Black Beauty von EPIPHONE umgeschaut. Ganz weit am Horizont wartet aber auch eine GIBSON Les Paul Custom Black Beauty 3 PU mit Bigsby. Von daher würde ich an Deiner Stelle nichts für unmöglich halten. Ich tu´s auch nicht. Es kommt der Tag . . . - nicht morgen, nicht nächste Woche, auch nicht nächsten Monat, aber er kommt.


1953 war die Custom das Top of the Line Modell bei Gibson. Sie brachte aufgrund Ihres Mahagony Tops mehr Suistain als das Maple Top ihrer kleinen Schwester Standard. Die goldenen Hardware das schwarze Finish, sowie der schwarze P90 Pickup und der neue Alnico V gaben Ihr den Spitznamen Black Beauty. Die Custom war die erste Gibson mit Tune o Matic Bridge. Volle Punkte für Deine Beauty. Gruß Oliver

Lukather | 30.06.2010


Kommentar: Man dankt - damit konnte ein lange Zeit als unerledigt gelisteter Punkt endlich abgehakt werden. Am Horizont taucht allerdings schon das Modell mit 3 Pickups und Bigsby auf. Aber vielleicht kriege ich doch noch die Kurve und lass die Finger davon. Ich bin halt nicht GAS resistent :-)


Eine tolle Gitarre. Referenzgallery einer "Black beauty" Deine Einschätzung betreffend Sound decken sich absolut mit meinen Erfahrungen mit der Custom. Eine wunderbare Gitarre. Auf vielen Hits zu hören die 490R 498T HB`s. Da werde ich doch glatt etwas neidisch auf Dich. Ich gönne sie Dir aber von Herzen. Geniesse sie in vollen Zügen. Danke und Gruss Peter

Gast | 26.06.2010


Kommentar: Hätte ich über die andere ´Black Beauty´ referieren müssen, wäre der Text weitaus zurückhaltender ausgefallen. Diese Gitarre ist ein exemplarisches Beispiel dafür, dass jede Gitarre individuell ist. Zitat meines ´Scout´: "Manchmal sucht sich die Gitarre ihren Spieler. " Wird wohl so gewesen sein. Jedenfalls bin ich froh, dass ich mir Zeit gelassen habe. Gut Ding will Weile haben.


edles teil! ! ! gratuliere. gruß peter

Gast | 25.06.2010


Kommentar: Vielen Dank. Sie ist sicher mit das edelste, was ich an Gitarren habe. Der Name alleine reicht dafür allerdings nicht aus.


Jetzt hast Du sie endlich! ! ! So einen Scout möchte ich auch mal haben. Seit Deiner Bewertung meiner weißen denke ich immer öfter auch über eine schwarze nach. Herzliche Gratulation zu diesem Sahneteil

michi66gitarre | 25.06.2010


Kommentar: Man dankt. Den ´Scout´ könnte ich auch für Dich einspannen. Das Handicap ist nur der persönliche Check. Bei mir ist das ja quasi um die Ecke, wobei ich die Gitarre auch auf die bloße Empfehlung meines ´Scout´ genommen hätte. Persönlich antesten ist natürlich besser. Wenn Du was konkrestes suchst, melde Dich.


Herzlichen Glückwunsch und Neid gleichzeitig. Mit Geduld, Wissen und guten Connections hast du dein Ziel erreicht, Gratulation. Der Bericht sowie die Fotos setzen wieder Massstäbe und bekommen 6+

fipsing | 24.06.2010


Kommentar: Mein Weg zur Les Paul gleicht einer Odyssee - angefangen mit strikter Ablehnung über Akzeptanz bis hin zur Sucht. Es ist schwer, sich danach mit weniger zufrieden zu geben. Dennoch - ein Alltagsgerät wird sie wohl nie werden, aber es beruhigt ungemein zu wissen, dass man sie jederzeit spielen könnte, wenn man will.


Sehr edel. Für mich wäre sie allerdings fatal, denn ich würde einen Putzfimmel bekommen, oder sie vor lauter Erfurcht nur anschauen. Die Gitarrenhelden meiner Jugend hatten alle eine schwarze Custom. Für mich war es immer die absolute Über-Gitarre. Tolle Galerie, danke für deine Mühe!

Gast | 24.06.2010


Kommentar: Ist ja nicht die erste schwarze Gitarre, die allerdings einen eigenen Koffer hat. Nach diversen dunkel lackierten Motorrädern und einem schwarzen Passat-Kombi bin ich das Problem gewohnt. Schwarz ist und bleibt die edelste aller Farben. Da kommt bestenfalls noch ein ganz, ganz dunkles Magenta/Lila dran. Beides schreit nach Kontrast in Form von Chrom oder - noch edler - Gold. Et voila: Black Beauty


Alter Schwede. . . Was für eine Beauty. Das ist sie also, die Langersehnte. Gut gewählt, Herr Kollege - keine Frage. Gefällt mörderisch (und das sage ich bei deckenden Lackierungen sehr selten) . Klasse Bericht, Super Pics. Eine Vorzeigegallerie mit Wahnsinns Informationsgrad. Danke übrigens für's schnelle Fertigstellen der Gallerie (Du weisst Bescheid) , die für uns Maniacs die Latte höher legt.

Ikarus | 24.06.2010


Kommentar: Jau, das ist sie, aber eben nicht irgendeine. Die hier ist wirklich besonders. ´Black Beauty Special´ wäre eine gute Typbezeichnung. Der Weg zu ihr war lang, aber die Warterei und die Geduld haben sich gelohnt, wobei - sooo lange habe ich gar nicht warten müssen. Zeitweise war sogar eine andere Lackierung angedacht. Mein ´Scout´ hat mich aber wieder auf den rechten Weg gebracht.