Nachdem ich lange Ziet nicht wusste, was mir fehlt habe ich jetzt den "heiligen Gral" gefunden, in Form einer 95er USA Standard. Strat-Fan war ich immer, deswegen volle 6 Geigen für Deine Galerie. Meine 95er ist ausgewogen. Den Reiz, oder die Notwendigkeit die PU's zu tauschen habe ich nicht. Cheers, Tom

Tom Rockhouse | 15.07.2017


Kommentar: Jede Standard Strat hat ihre Eigentümlichkeiten. Meine finde ich sehr ausgewogen und als Strat nahezu perfekt. Da würde ich jetzt auch nicht mehr dran rumbasteln. Dann hätte ich mir eine andere kaufen müssen oder man beauftragt den Custom-Shop. Aber das kostet. Eine Strat wie die Les Paul Push Tone, das wär's. Wer weiß, vielleicht zimmer ich mir mal so ein Gerät.


Toller ausführlicher Bericht, da wird man ja besser informiert als bei so manchem Testbericht! ! Super. Tolle Farbe, schöne Gitarre, klasse Preis. Gefällt mir sehr gut. Liebe Grüße naranja

naranja66 | 17.09.2014


Kommentar: Ich wollte zwar keinem Testbericht Konkurrenz machen aber trotzdem Danke - auch für die 6 Geigen. Auch wenn FENDER selbst bei den Features ziemlich auf die Sahne gehauen hat, diese American Standard Strat ist allemal eine echte Empfehlung. Man sollte sie ggfs. mal mit aktuellen Standard Strats made in USA vergleichen. Ich würde zwar jetzt keinen Quantensprung erwarten, aber man weiß ja nie . . .


Heul, . . . . . will auch so´ne Fender Strat! ! ! Wenn ich mir ein kauf dann die. Die hat echt Charisma und macht echt lust endlich einzusteigen. aber so teuer sei. . . . . . . . . . . .

Gast | 01.03.2012


Kommentar: Die wird in so großer Stüczahl gebaut, dass FENDER sie verkaufen muss. O. K. , sie ist teurer, als die Mexico-Ware, aber deutlich günstiger als US-Signature-Strats oder Standard Les Pauls von der Stange, aber keinen Deut schlechter. Mein Tip: noch ein wenig sparen und dann so eine American Standard. Den Kauf wirst Du nicht bereuen.


Hi Folks, habe selbst eine American Standart LR in Surfgreen von 2009. Ich muß sagen: "Die beste E-Gitarre die ich bis Dato in den Fingern hatte! " Sie ist superb verarbeitet, wie aus einem Stück, Klingt so Stratig wie man nur wünschen kann und heißt "Green Soap". Eine Gitarre fürs Leben. Würde mir auch immer wieder eine kaufen.

Gast | 27.02.2012


Immer wieder klasse, eine Fender Strat like Jimis Woodstockklampfe. Na ja und über Marshal geht sowieso nicht mehr viel. Der Bericht wie immer erschöpfend lang.

Gast | 15.02.2012


Kommentar: Dieses Outfit hat was, keine Frage. Was die Länge des Textes anbelangt: Ich finde es einfacher, einen langen Text zu überspringen, als Informationen zu vermissen und mehr Infos zu fordern. Die Stratocaster gibt das einfach her und die Änderungen bei diesem Modell stellt ja selbst FENDER besonders heraus.


Nett geschrieben, unterhaltsam und informativ. Mein Lieblingswort, weil´s genau den Punkt trifft: Pimmelschloss. Klasse!

Gast | 10.01.2012


Kommentar: . . . was besseres fiel dazu leider nicht ein. Aber wie ich sehe, habe ich den Punkt wohl getroffen.


Ich finde die Einstellung Eine-gute-Gitarre-muss-aus-U SA-kommen auch nicht die beste! Ich selbst habe eine Fender aus Mexico und eine aus U S und A getestet. Gewonnen hat die Made in Mexico! Lässt sich besser bespielen (finde Ich! ) und kostet grad mal die Hälfte ;) Super Galerie! Und das Video ist auch klasse! Das zeigt wie einfach es ist, eine Gitarre in 7 Minuten zu bauen :P grüße!

Basti2605 | 03.03.2011


Kommentar: Ich finde diese Factory-Tour-Videos zwar auch hochinteressant, aber sie nehmen den Instrumenten auch eine Menge Mystik und Flair, vor allem, wenn man seine Traumgitarre halbfertig sieht. Letztlich läuft aber dann doch ein begehrenswertes Instrument vom Band. Ich finde es zwar gut zu wissen, wie was gebaut wird (quasi die Sendung mit der Maus für Guitarmaniacs) , aber man sieht es danach nüchterner.


Deine wie immer großartige Gallerie hat dann doch den Ausschlag gegeben mir eine New AS in Schwarz zuzulegen. Ich muss sagen, dass die neuen AS wieder an "alte Zeiten" anknüpfen. Die Modifikationen sind wirklich mehr als sinnvoll. Der Hals gefällt mir ausgesprochen gut und der Koffer ist wirklich klasse. Auch das PL-Verhältnis ist absolut ok - gemessen an der Qualität die man bekommt.

welterj | 24.02.2011


Kommentar: Freut mich außerordentlch, dass Du meine qualitative Einschätzung der (new) American Standard Stratocaster teilst und meine Präsentation den Ausschlag zum Kauf gegeben hat. Andererseits hat es einem FENDER mit dieser Strat aber auch wirklich leicht gemacht, sie ruhigen Gewissens zu empfehlen. Ein wie ich finde insgesamt mehr als stimmiges Paket.


Großartige und hochinformative Gallerie. Ich kann mich nicht erinnern, in einer Print-Publikation einschlägiger Magazine mal etwas ähnlich ausführliches gelesen zu haben. Danke für die Mühe, den ausführlichen Text und die schönen Bilder! Viele Grüße!

HamburgerJung70 | 18.05.2010


Kommentar: Man dankt. Ich denke, dass jeder Redakteur eines einschlägigen Fachmagazins ähnlich viel und ausführlich zu berichten hätte, wenn es der ihm zugedachte Platz denn zulassen würde. Literatur zur Stratocaster gibt es ja zuhauf. Leider ist keines der bislang publizierten Bücher allumfassend. Sucht man Infos zu einem bestimmten Modell, sucht man mitunter vergebens.


Fenson, Du bist ein Maniac! ! Du hinterläßt der Welt dein ganzes Wissen und das ist gut so. Da kann man viel, viel lernen und erfahren. Great !

fenderyard | 13.02.2010


Kommentar: Ich gitarrenverrückt, ein Guitarmaniac? Ja, ich gestehe - allerdings mit Einschränkung. Ich habe wie jeder andere auch meine Vorlieben und Abneigungen, meine Favoriten und meine No-Gos. Und ich bin wißbegierig nach jeder Art von Hintergrundinfo explizit zu den Modellen, die ich selber besitze. Wenn andere von diesen Infos profitieren, freut mich das aufrichtig.


Eine sehr ausführliche und ehrliche Beschreibung dieses Instrumentes. Ich durfte durch diese Beschreibung sehr viel lernen. Vielen Dank! ! ! Was ich sehr interessant finde ist die Tatsache (wie Du es beschreibst) das alte Dinge einfach als neu hingestellt werden. Vielen Dank für diesen Text und die schönen Bilder Michael

michi66gitarre | 24.01.2010


Kommentar: Die Strat ist ansich eine perfekte Gitarre. Aber alles lässt sich prinzipiell verbessern. En Detail ist das sicher auch gut, aber man sollte nicht versuchen das Rad neu zu erfinden. Ebenso wenig sollte man hergehen und alten Hüten neue Namen geben, ohne wirklich etwas grundlegend ge-/verändert zu haben. Manchmal ist sowas nämlich auch ein Schritt zurück. Aber diese Gitarre ist wirklich gelungen.


Wunderschönes Instrument. Wieviele Exemplare braucht der Mensch? Wann ist genug? Wer weiss das. Die Farbe ist wunderbar. ich kann mir den Ton gut vorstellen. Ich liebe Ahorngriffbretter, dies im Gegensatz zu meinem Gitarrenbauer. Der schwört auf Palisandergriffbretter. SInd anscheinend einfacher zum Neubundieren. Super Text und wunderbare Bilder.

Gast | 19.01.2010


Kommentar: Ich kann mich da echt nicht entscheiden. Bevorzugen tu ich keines der beiden. Zu dem einen Finish passt ein Ahorn-Griffbrett besser, zu dem anderen eines aus Palisander und dann gibt es welche, da möchte man beide haben, so wie bei der Deluxe Super bzw. Players Strat. Clapton weiß auch nicht, warum er Mapleboards vorzieht. Vielleicht weil sie besser zu reinigen sind? Wer weiß? Ich mag beide Arten.


"ja sapperlot, wirst du nach der menge der buchstaben bezahlt?" Wie immer eine zwar umfangreiche, aber für mich ermüdende Beschreibung einer Standard- Gitte.

Gast | 31.12.2009


Kommentar: ja Kruzufix nochamal, muss ich denn jede Präsentation mit dem Hinweis beginnen, dass derjenige, dem der Text zu lang ist, zu den Fotos runterscrollen möge? So schwer kann das doch nicht sein. Und zum wiederholten Mal: zeig uns doch endlich mal Deinen Kram - natürlich in einer knackig, prägnanten Präsentation.


Ich verstehe es ehrlich gesagt auch nicht, daß der Gibson-Deutschland Vertrieb M&T/Marburg nun von Gibson U. S. A. "verabschiedet" wurde, und habe auch Verständnis für die Ex-Gibson Dealer in Europa, die von besagtem Hersteller aus U. S. A. "die Schnute gestrichen voll haben! "

Gast | 24.11.2009


Kommentar: Richtig geil finde ich den Umstand, dass GITARRE & BASS seit Einführung des neuen Vertriebssystems keine GIBSON mehr getestet hat, was ich allerdings weniger einer Solidarität mit den verprellten Händlern zuschreibe, sondern vielmehr dem Umstand, dass GIBSON wohl auch nicht mehr bei GITARRE & BASS inseriert. Brauchen sie auch nicht, machen ja die GIBSON-Vertriebspartner/groß en Versand-Händler.


USA Theorie hin oder her im Endeffekt muß die Gitarre klingen und das scheint das Schätzchen ja zu tun. Ich für mich persönlich bin irgendwie nie so richtig mit Fender warm geworden, sondern hatte irgendwie das Gefühl mich auf meinen 2 Nash´s wohler zu fühlen. Aber das ist eine andere Geschichte. Vielleicht reagiert mein Nervensystem halt doch mehr auf Les Pauls. Aber wie immer 6 Geigen von mir.

Lukather | 17.11.2009


Kommentar: Von NASH habe ich bislang auch nur Positives gehört. Mit der American Standard habe ich aber ein absolut ehrliches und aussagefähiges Referenzmodell. Alles, was diesem Vergleich Stand hält, ist ohne Wenn und Aber gut bis sehr gut. FENDER/GIBSON - das ist wie MERCEDES/AUDI/BMW , wie COCA COLA/PEPSI, . . . . Man kann durchaus beide mögen. Ich tu es, obwohl ich wohl doch eher Richtung FENDER tendiere.


Wie immer eine absolut fachliche Beurteilung und Präsentation, dankenswerterweise auch immer "Finger- in-die-Wunde-legend" - hier die angebl. neuen Features der Ami's betreffend. Stimmt schon, man muss da aufpassen ;-) Hier hast Du aber in jedem Falle eine tolle Gitte made in Ami-Land, preislich im akzeptablen Bereich liegend. . . Ich wünsch Dir weiter viel Spass damit. LG

Ikarus | 09.11.2009


Kommentar: Hätte ich diese Gitarre früher gehabt und wäre die Qualität dieser Strat wirklich US-Standard, dann wäre ich in meiner Kritik sicher zurückhaltender gewesen, aber ich kenne genug Beispiele, wo der Terminus Ami-Schrott angebracht ist. Bei der FENDER New American Standard Strat ist das genaue Gegenteil der Fall - eine echte Empfehlung und ihr Geld absolut wert. Die würde ich jederzeit wieder kaufen.


Leider vermisse ich beim Vergrößern der Bilder die knackige Schärfe. Nichts destotrotz (?) machst Du mit Deinem Megabericht alles wieder wett. Da kann man sich ja die G&B sparen.

guitar99 | 07.11.2009


Kommentar: Du hast Recht - zumindest das erste Foto (mittlerweile getauscht) war extrem unscharf. Auf die Schnelle konnte ich auch nur bedingt besseren Ersatz einstellen. Die restlichen Fotos werde ich über kurz oder lang ebenfalls nachbessern - versprochen.


Die Beschreibung erreicht epische Größe und ist wie immer hervorragend. Kommst Du eigentlich noch zum Gitarre spielen?

hansihugo | 08.10.2009


Kommentar: . . . ja sicher, denn um sie zu beschreiben, muss ich sie erstmal bespielen. Und dabei entdecke ich immer wieder etwas neues und sei es nur die Notwendigkeit, sie mal wieder neu zu besaiten und das führt mir bei über 80 Gitarren die Kosten vor Augen. Für eine komplette Neubesaitung aller Gitarren kaufen sich andere eine gute Gitarre.


Sehr hübsch! Und auch ausführlich und ansprechend geschrieben. Da bin auf Nr. 19 gespannt:-)

lespaulordeath | 07.10.2009


Kommentar: Du bist im Verzug - wenn ich mich nicht verzählt habe, bin ich inkl. Stratacoustic schon bei 24 (she. Galerie 14 Damen in meinem Bett und 10, die zu spät kamen) . Ich bin somit auf Nr. 25 gespannt. Da werde ich mich wohl selber überraschen. Nachtrag 05. 03. 2011 - Nr. 25 wurde plötzlich und unerwartet eine FENDER VG-Strat zum Schnäppchenpreis. Da war ich selbst mehr als überrascht.


Mit der USA Theorie muß ich dir recht geben. Da wird mehr Kult betrieben, ähnlich wie bei einer Harley Davidson. Man kann auch sagen, andere Mütter haben auch schöne Töchter. Wie gewöhnt, super Geige, Hammer Bericht. Gruß

Reso1 | 12.07.2009


Kommentar: obwohl ich HONDA GoldWing fahre, muß ich für Harley ´ne Lanze brechen: mittlerweile geht es ja fast aber lange Zeit galt bei HARLEY der Tat: Technik von gestern zu den Preisen von morgen. Fest steht auch, daß die Inch/Zollgewinde der letzte Müll sind und vieles nur gut aussieht. Schöne Töchter haben z. B. die Mütter DUESENBERG + BLADE - klasse Figur, super Look, glasklare Stimme.


Ich finde das die Farbe wie geschaffen ist zum normalen altern. Sie wird mit der Zeit eine wirklich schöne Patina haben. Bei Nichtrauchern dauert die ganze Geschichte natürlich länger, beim künftigen Rauchverbot wird es wohl nur künstlich geagde Gitarren geben, ausser Dings und Dongs. Die Philosophie von Gibson bezieht sich leider auch auf andere Produkte des Lebens und macht es nicht billig

fipsing | 11.07.2009


Kommentar: Sonne braucht das teil, reichlich Sonne. Die Dunstabzugshaube meiner Küche ist immer gnadenlos der aufgehenden Sonne ausgesetzt (wenn sie denn mal scheint) . Das hat der Haube im Laufe der Zeit ein schönes Vintage White verliehen. Selbst mit grellem, künstlichem Licht kann man bei Schlagplatten diesen Effekt erzielen.


Klasse Statement einer schönen Gitarre. Hätte ein Testbericht im Gitarre und Bass sein können. . . . . . . . . . . . . . . . . nicht schlecht. . . . . . Also hier, . . . volle Punktzahl.

Gast | 10.06.2009


. . . und wie immer hast du recht mit deiner einleitung! trotzdem ist so eine u. s. -strat the real deal, hm?!

Gast | 10.01.2009


Kommentar: Doch, irgendwie schon, obwohl die Classic Players . . . Jedenfalls habe ich den Kauf bis dato nicht eine Sekunde bereut.


Das Ausmaß Deiner Beschreibung kommt bald einer Kurzgeschichte gleich. Spannend, humorvoll und informativ. Klasse Gitarre. . .

Gast | 08.12.2008


Kommentar: . . . dann hat sie auch eine angemessene Beschreibung verdient.


Noch Fragen, Kienzle? Nein, Hauser, alles ist gesagt. . .

lucy-guitar | 10.10.2008


Ist mal wieder alles drin (im Text) und alles dran (an der Gitarre) Sehr schick! ! !

Gast | 10.10.2008


wie immer: tolle beschreibung, prima bilder und dass ich sowas mag weisst Du ja ;-)

bursted | 10.10.2008


Vor allem bei der Einleitung hast du mir von der Seele gesprochen . . .

rocknruler | 10.10.2008


Wie immer , schöne Story und gute Beschreibung sagt Max Mauluff, Die Schaltung werde ich mal bei der nächsten Strat ausprobieren

Gast | 10.10.2008


ja sapperlot, wirst du nach der menge der buchstaben bezahlt? die strat ist auch lecker, so eine hatte ich auch mal.

Gast | 10.10.2008


toll, ausführlich und lustig beschrieben. well done! ! *ggg* salü maggy

Maggy | 10.10.2008