Artist Signature Jimmie Vaughan Stratocaster
Klassische Kombination - Olympic White, weißes Schlagbrett im 50s Stil (einlagig, 8 Bohrungen), one-piece Maple Neck.
Die kann man drehen und wenden wie man will, ...
... die sieht immer gut aus.
staggered Polepieces
staggered Polepieces
Auch die Rückansicht ist klassisch - 4 Punkt Halsfixierung, Federkammerabdeckung mit 6 einzelnen Löchern für den Saitendurchzug.
Einteiliger Hals mit Skunk-Stripe
Auf diesem Foto ist sehr schön zu sehen, dass die Pickups von der Höhe her nicht parallel zum Pickguard eingesetzt sind. Die Pickups sind im Bereich der tiefen Saiten deutlich tiefer im Pickguard versenkt.
Beim Jimmie Vaughan Modell befindet sich die Signatur ...
... auf der Rückseite. Gefällt mir persönlich besser als auf der Front.
für Kurzsichtige
Vorderseite des FENDER-Prospektblattes. Dieses Prospektblatt ist schon etwas älter. Die Farbvariante Olympic White war damals offensichtlich noch nicht angesagt. Das Modell in Vintage White hätte ich aber auch nicht verschmäht.
Rückseite des FENDER-Prospektblattes - abgebildet sind die Farbvarianten Sonic Blue und Candy Apple Red (weiterhin gab es Black, Brown Sunburst und Vintage White (später wurde daraus Olympic White)). Die Gitarre ist aktuell nur noch in 4 Farben (Black, 2-Tone Sunburst, Candy Apple Red und Olympic White) und nur noch mit Ahorn Griffbrett erhältlich.