FENDER (new) American Standard Stratocaster
Klassische Lackierung, klassische Linienführung - einfach klasse
Hinten alles wie gehabt - aufgesetzte Federkammerabdeckung mit Einführungsschlitz für den Saitenwechsel (früher 6-fach gelocht), 4-fach geschraubte Halsbefestigung mit Konterplatte (und Micro Tilt Adjustment - eine Idee, die noch von Leo Fender persönlich stammen soll und erstmals bei den FENDER-Gitarren der frühen 70er Jahre realisiert wurde).
Trotz staggered Polepieces sind die Pickups ...
... ab Werk extrem schräg eingesetzt.
Ein rundum rundes und stimmiges Design - klassisch, zeitlos und öfter kopiert als alles andere mit 6 Saiten.
Zweifach gelagertes Tremolo oder wie es bei FENDER kurz und bündig heißt: 2 Point Synchronized Tremolo with Copper Infused High Mass 100 Prozent Metal Bridge Block. Wie bei Tremolos mit dieser Fixierung öfters zu finden, ist der Tremoloblock gerade mal halb so dick wie die "Big Blocks" (0,75 cm statt 1,5 cm).
... das macht für viele den Unterschied.
Der beste Stratocaster-Koffer, den ich je gesehen habe, denn ...
... dank der ausgearbeiteten Konturen liegt die Gitarre (bis auf die Kopfplatte) komplett plan auf und wird auch an den Seiten und vom Deckel optimal eingefasst.
Dieses Schloss (und davon gibt es 3) gereicht einem Koffer für ein M16 Sturmgewehr zur Ehre.